<<<   esp   deu   eng

BIOGRAPHIE


MARYEM TORRES, Tänzerin, Choreografin, Lehrerin und Tanz-/Bewegungstherapeutin, hat eine multidisziplinäre Ausbildung. Sowohl im Tanz (hauptsächlich im Flamenco) als auch in der Psychologie, spezialisiert sie sich auf Tanz-Bewegungstherapie. Die Kombination beider Disziplinen ermöglichte ihr,  ein Verständnis des Menschen und der Bewegung in einer ganzheitliche Form zu erweitern.


Ausbildung


Ihre Flamenco-Ausbildung begann  in ihrer Heimatstadt Granada mit Künstler*innen wie Lolita Genil, María del Puerto, Rosa Zarate, Javier Martos, Raimundo Benítez, Esther Marín, Ana Calí, Luis de Luis und Fuensanta "La Moneta". Mit dem Ziel, ihren Tanz zu erweitern, verbrachte die Tänzerin Zeit in verschiedenen spanischen Städten und bildete sich mit den Großen im Flamenco  weiter: in Madrid, La Truco, Pedro Córdoba, Carmela Greco und Yolanda Heredia, wo sie Tanz mit Schal, Fächer, Frack, Kastagnetten und Baston vervollständigte; Jerez de la Frontera mit Patricia Ibáñez, Ana María López und Chiqui de Jerez; und Sevilla mit großen Tänzer*innen wie Andrés Marín, Belén Maya, Manuel Betanzos, Leonor.

Zusätzlich zu ihrer Spezialisierung auf Flamenco hat Maryem eine Ausbildung in anderen Tänzen und künstlerischen Disziplinen, die ihren Tanz sowohl technisch als auch ästhetisch bereichert. Sie studierte klassischen und zeitgenössischen Tanz (Centro Andaluz de Danza de Sevilla) und ist  Mitglied des Elementary Conservatory of Music of Granada (Spezialpiano).

Maryem hat außerdem einen Doktortitel in Psychologie (2009-2013) mit  Spezialisiering auf Tanz-Bewegungstherapie (2014-2016). 



Berufserfahrung


Auf professioneller Ebene Kontakt mit denr Bühne startete Maryem 2007 in Edinburgh (Schottland), als Teil der Gruppe Sueno Flamenco, mit der sie in Theatern und Hallen der Stadt auftritt. Nach einem Zeitraum, der ausschließlich der Ausbildung gewidmet war, kehrte sie 2014 auf die Bühne zurück. Seitdem hat sie in mehreren Ländern (Frankreich, Kanada, USA, Schottland,...), in mehreren Tablaos in Spanien, insbesondere regelmäßig in den Höhlen von Sacromonte de Granada (Tablao los Tarantos), gespielt und an mehreren Projekten teilgenommen. 

Sie hat auch Berufserfahrung als Tanzbewegungstherapeutin. Konkret beginnt sie ihre praktischen Erfahrungen während des Masters, indem sie mit Menschen mit Alzheimer und anderen Demenzen, Kindern mit neurodegenerativen Störungen und von sozialer Ausgrenzung bedrohten Frauen arbeitet. Anschließend leitete er regelmäßig eine Gruppe von kreativen und ausdrucksstarken Bewegungen für Kinder sowie die Zusammenarbeit mit der Junta de Andalucía und der Universität Granada.

Auf der Unterrichtsebene hat Maryem Erfahrung in der Durchführung regelmäßiger Flamenco-Kurse (sowohl Einzel- als auch Gruppenunterricht) und Meisterkurse. Sie ist auch Dozentin an der Internationalen Universität La Rioja im Rahmen des Masterstudiengangs Neuropsychologie und Pädagogik, wo sie Themen wie "Multiple Intelligenzen, Kreativität und Hochbegabung" und "Taststufen, Motor, Lateralität und Schreiben" unterrichtet. 

Derzeit ist Maryem nach Innsbruck, Österreich, gezogen, wo sie ihre eigene Flamenco-Schule gegründet hat und wo sie die Haupttänzerin und Choreographin der Flamenco-Gruppe "Al Aire" ist. Zusammen mit der Tangotänzerin Viviana Coquet hat sie Bewegungsprojekte für Kinder (kreative und expressive Bewegung) sowie für Erwachsene initiiert. Beide Projekte kombiniert sie mit ihrer Lehrtätigkeit an der Internationalen Universität La Rioja. 



VERGANGENE PROJEKTE


FLAMENCO-MEISTERKURS

Intensiver Flamenco-Tanzkurs am Wochenende für Mittelstufe und Fortgeschrittene. 

Intensiver Flamenco-Klatsch- und Kompass-Wochenendkurs für alle Niveaus.

Innsbruck, Österreich.

April 2018.


ZUSAMMENARBEIT MIT DEM FAKULTÄTSZENTRUM (ANDALUSISCHE REGIONALREGIERUNG)

Kurs über emotionale Kompetenzen für die Kindererziehung, der für das KEP (Lehrerzentrum) in Granada durchgeführt wurde, einer Einrichtung des Bildungsministeriums der Regionalregierung von Andalusien. Der Kurs bestand aus erlebnisorientierten und kreativen Workshops, in denen effektive Werkzeuge zur Entwicklung emotionaler Kompetenzen in der frühkindlichen Bildung gelernt und geübt wurden. Diese Werkzeuge basieren auf Bewegungsdynamik, Spielen und anderen Aktivitäten, mit dem Ziel, erfahrungsorientiertes Lernen und verkörperte emotionale Fähigkeiten zu fördern.

Granada, Spanien.

Februar und März 2018. 


FLAMENCO-MEISTERKURS

Intensiver Flamenco-Tanzkurs am Wochenende für Anfänger und Fortgeschrittene.

Innsbruck, Österreich.

Januar 2018.


SONAR- UND HEIL-MUSIKTHERAPIEZENTRUM

Kreativer und ausdrucksstarker Bewegungsunterricht für Kinder.

Granada, Spanien.

Oktober 2017 - März 2018.


TABLAO DIE TARANTOS

Regelmäßige Tänzerin.

Granada, Spanien.

April 2017 - Februar 2018.


ZUSAMMENARBEIT MIT DER UNIVERSITÄT GRANADA

Seminare "Weitere Sprache: Körper und Bewegung" organisiert von der Abteilung für Experimentelle Psychologie für Logopädie. 

April 2017; Februar 2018.


CIA FLAMENCA LA SAGRA

Co-Creator, zusammen mit Gitarrist Yannick Corre. 

Ebenso Solotänzerin und Choreographin.

Auftritte in Spanien und anderen Ländern.

Sevilla, Spanien.

Februar 2016 - Juni 2017.


COLLECTIVE LAS MOZAS

Präsident des Kunst- und Sozialkollektivs. 

Dieses Kollektiv entstand aus dem Wunsch und der Notwendigkeit, Kunst als Form der sozialen Intervention mit einer klaren Geschlechterperspektive zu nutzen.

Ausgeführte Aktivitäten:

- Flamenco-Workshops für von sozialer Ausgrenzung bedrohter Frauen (Polígono Sur de Sevilla).

- Lesegruppe für weibliche Psychologie ("Frauen im Gespräch mit Wölfen", Clarissa Pinkola).

- Mitarbeit in der Radiosendung "Mujeres en el aire".

- Cineforum über Künstlerinnen.

- Tanzstücke mit einer sozialen Perspektive. 

Sevilla, Spanien.

Juni 2014 - Februar 2017.


SEVILLA STADTRAT

Lehrer von Flamenco-Workshops in verschiedenen Bezirken Sevillas.

Sevilla, Spanien.

November 2015- Februar 2017. 


TEILNAHME AM PROGRAMM "LOS REPORTEROS" (DIE REPORTER) DES KANALS SUR SUR

Sevilla, Spanien.

September 2016.


FLAMENCO-MEISTERKURS

Intensiv-Wochenendkurs (alle Stufen: Anfänger, Mittelstufe und Fortgeschrittene).

Verein Pimienta Cultura Flamenca.

Saint Laurent du Var, Frankreich.

Juli 2016; November 2016. 


FLAMENCO AUF STRAßENNIVEAU

Künstlerisches Projekt des Flamenco im öffentlichen Raum. 

Erforschung des Begriffs Flamenco durch Veränderung der Spielumgebung. Ziel ist es auch, diese Disziplin dem Publikum näher zu bringen und die emblematischen Räume Granadas neu zu definieren, indem man sie mit kurzen Aufführungen verbindet.

Granada, Spanien.

August 2014; August 2015; August 2016.


FLAMENCO DREAM 

Tänzerin und Choreographin der Gruppe "Sueno Flamenco". 

Edinburgh, Schottland.

Juli 2007-August 2008.